Deutsch (Deutschland) en-US

Neuigkeitenarchiv

4. Sitzung der NEPS-Jahresversammlung

13.02.2017
Am 13. Februar 2017 tagte die NEPS-Jahresversammlung zum 4. Mal in Bamberg. In der NEPS-Jahresversammlung sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) und verschiedener Kooperationseinrichtungen vertreten. Auf diese Weise fließt in das Nationale Bildungspanel (NEPS) Expertise aus verschiedenen Fachdisziplinen ein. Im Mittelpunkt der Sitzung standen die Neusteuerung des Prozesses zur Entwicklung der Erhebungsinstrumente für das Nationale Bildungspanel sowie die perspektivische Weiterentwicklung.
(mehr)

Austausch zu Daten-Edition und -Bereitstellung am LIfBi: Dr. Helen Wareham und Virgilio Sastre, Centre for Evaluation and Monitoring, informieren sich vor Ort

18.01.2017

Dr. Helen Wareham und Virgilio Sastre, Centre for Evaluation and Monitoring (CEM) an der University of Durham, ließen sich Herausforderungen und Lösungsansätze bei der Edition und Bereitstellung von Daten für die Scientific Community am Beispiel des Nationalen Bildungspanels (NEPS) vorstellen.

(mehr)

Eckart Hohmann informiert über die Grundsätze der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO)

12.01.2017
Der ehemalige Präsident des Hessischen Statistischen Landesamts referierte am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) zum Thema „Neue Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union“.
(mehr)

Prof. Dr. Hartmut Esser referiert zum Thema „Effekte von Bildungssystemen auf die soziale und ethnische Bildungsungleichheit. Ein Vergleich der deutschen Bundesländer mit den Daten des NEPS“ in der Wilhelmspost

11.01.2017

Einer der profiliertesten Vertreter der Rational-Choice-Theorie in der deutschen Soziologie diskutierte erste überaus kontroverse Ergebnisse auf Basis der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) im Sinne von Work in Progress mit den Mitarbeitenden des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi).

(mehr)
Prof. Dr. Hartmut Esser sprach über die Effekte von Bildungssystemen auf die soziale und ethnische Bildungsungleichheit.

Muttersprache nützt Jugendlichen mit Zuwanderungshintergrund beim Lesen

03.01.2017
Eine aktuelle Studie auf Basis von Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) zeigt: Jugendliche mit Zuwanderungshintergrund profitieren beim Lesen deutschsprachiger Texte davon, wenn sie ihre Muttersprache gut beherrschen.
(mehr)

MdB Rossmann informiert sich über NEPS

04.11.2016
Dr. Ernst Dieter Rossmann, Sprecher der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion, informierte sich am 2. November 2016 über das Nationale Bildungspanel (NEPS) und weitere Studien am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi).
(mehr)
Foto (v.l.n.r.): MdB Andreas Schwarz, MdB Dr. Ernst Dieter Rossmann und  Wolfgang Metzner, dritter Bürgermeister der Stadt Bamberg

Andreas Schwarz, MdB, zu Besuch am LIfBi

14.10.2016
Der SPD-Bundestagsabgeordnete für die Regionen Bamberg, Forchheim und Coburg informierte sich am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi)  über die erfolgreiche Fortführung des Nationalen Bildungspanels (NEPS) sowie den weiteren Ausbau des Instituts.
(mehr)
Im Bild (von links) MdB Andreas Schwarz, die Wissenschaftlich-koordinierende Geschäftsführerin des LIfBi, Dr. Jutta von Maurice, LIfBi-Direktor Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach, Dr. Michaela Sixt, Dr. Christian Aßmann sowie Wolfgang Hoderlein und Manfred Egner (alle LIfBi).

SLLS 2016: Dreitägige Internationale Konferenz in Bamberg

10.10.2016
Vom 6. bis 8. Oktober fand in Bamberg die jährliche Tagung der Society for Longitudinal and Life Course Studies (SLLS) statt. 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt tauschten sich zum Thema „Education and the Life Course: Determinants and Consequences of Unequal Educational Opportunities“ aus.
(mehr)

3. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats des LIfBi

06.10.2016
Am 4. und 5. Oktober 2016 fand die 3. Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg statt.
(mehr)
Prof. Dr. Dr. h.c. Robert Erikson (rechts) von der Universität Stockholm während der Poster-Präsentation im Gespräch mit Dr. Christian Aßmann vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi).

LIfBi auf ASA 2016 vertreten

24.08.2016
LIfBi stellt sich mit eigenem Stand auf Jahrestagung der American Sociological Association in Seattle vor.
(mehr)
Foto (v.l.n.r.): Pia Bechtloff (LIfBi), Stefanie Buchner (LIfBi), Prof. Dr. Marlis Buchmann (Universität Zürich), Dr. Jutta von Maurice (Wissenschaftlich-koordinierende Geschäftsführerin LIfBi)

LIfBi präsentiert sich auf dem 31. Weltkongress der Psychologie in Yokohama, Japan

28.07.2016
Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe konnte auf dem 31. Weltkongress der Psychologie (International Congress of Psychology, ICP) mehr als 8.000 Forscherinnen und Forscher aus 95 Ländern über das Nationale Bildungspanel informieren.
(mehr)
Foto (v.l.n.r.): Prof. Dr. Bernhard Nauck, Nicolai Gröpler (beide TU Chemnitz), Dr. Jutta von Maurice, Dr. Thomas Bäumer (beide LIfBi)

Summer School des DFG geförderten Schwerpunktprogrammes 1646 “Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study (NEPS)”

19.07.2016
Die zweite Summer School des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Schwerpunktprogrammes 1646 „Education as a Lifelong Process. Analyzing Data of the National Educational Panel Study (NEPS)“ mit dem Titel „Kompetenzentwicklung und Bildungsungleichheiten − Theoretische Konzepte und Methodische Implementationen“ fand in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Bildungsverläufe in der Zeit vom 11. bis 19. Juli 2016 statt. Die Summer School bot ein siebentägiges Programm mit vielfältigen Lehr- und Lernformen mit dem Ziel, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu fördern und ihre theoretischen und methodischen Kompetenzen in der Bildungsforschung zu stärken.
(mehr)

Gastbesuch von Dr. Miriam Roth Douglas, Ph.D., West Liberty University in West Virginia und Studierenden verschiedener Universitäten

18.07.2016
Am 16. Juli 2016 begrüßten Dr. Jutta von Maurice und Stefanie Buchner zum zweiten Mal Dr. Miriam Roth Douglas, Ph.D., Direktorin des Community Education Program am College of Education der West Liberty University in West Virginia, sowie Studierende folgender Universitäten: West Liberty University, Marshall University und Shepherd University, alle West Virginia, US. Der Besuch am LIfBi fand erneut im Rahmen des vom Kultusministerium des Bundesstaats West Virginia initiierten und von Dr. Miriam Roth Douglas geleiteten und konzipierten 2-wöchigen Partnerprogramms „Summer study-abroad“ statt.
(mehr)

Intensiver Austausch über Forschungsbefunde auf der 1. Internationalen NEPS-Nutzerkonferenz

15.07.2016
Unter Beteiligung von mehr als 60 Forschenden fand am 7. und 8. Juli 2016 die 1. Internationale NEPS-Nutzerkonferenz am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg statt.
(mehr)

NEPS-Publikationspreis erstmalig verliehen

15.07.2016
Im Rahmen der 1. Internationalen NEPS-Nutzerkonferenz am 7. und 8. Juli 2016 in Bamberg wurde der neu ausgeschriebene NEPS-Publikationspreis an Aileen Edele und Prof. Petra Stanat verliehen.
(mehr)
Den 1. NEPS-Publikationspreis nahm Aileen Edele (li.) von Dr. Jutta von Maurice entgegen.

Dr. Ilka Wolter skizziert Forschungsprogramm für erste LIfBi-Nachwuchsgruppe

21.06.2016
Zum 1. September 2016 übernimmt Dr. Ilka Wolter die Leitung der ersten LIfBi-Nachwuchsgruppe „Geschlechterrollen und Kompetenzen im Lebenslauf“ mit einer Laufzeit von drei Jahren.
(mehr)
Dr. Ilka Wolter

3. Mitarbeitervollversammlung des NEPS

17.06.2016
Im Mittelpunkt der 3. Mitarbeitervollversammlung des Nationalen Bildungspanels (NEPS) am 15. Juni 2016 am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) in Bamberg standen der Bericht des Direktors sowie die Neuwahl der Mitarbeitervertretungen: Die Entscheidung fiel auf Dr. Michael Bayer, Helene Gress und Benjamin Schulz.
(mehr)

Workshop und Gastvortrag von Prof. Dr. Josef Brüderl

15.06.2016
Am 13. und 14. Juni leitete Prof. Dr. Josef Brüderl, Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Leiter des Beziehungs- und Familienpanels pairfam („Panel Analysis of Intimate Relationships and Family Dynamics“), den Workshop „Angewandte Panelanalyse“ am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe. Am 14. Juni 2016 hielt er zudem einen Gastvortrag mit dem Titel „Einige methodische Lektionen aus dem Familienpanel (pairfam)“.
(mehr)

Gastvortrag von Dr. Silke Schneider und Verena Ortmanns, GESIS

13.05.2016

Am 12. Mai 2016 haben Dr. Silke Schneider und Verena Ortmanns (GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften) einen Gastvortrag zum Thema „Comparability of education measures across surveys revisited: Errors of observation and non-observation” („Vergleichbarkeit von Bildungsmaßen über Surveys hinweg: Beobachtungsfehler und Non-Response“) am LIfBi gehalten.

(mehr)
Dr. Silke Schneider

Start der NEPS Survey Paper Reihe

22.04.2016
Neben den NEPS Working Papers bietet das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe ab sofort eine zweite eigene Publikationsreihe an, die NEPS Survey Papers. Die neue Reihe behandelt methodologische Aspekte und Fragen des Umgangs mit den Daten des Nationalen Bildungspanels (National Educational Panel Study, NEPS) und richtet sich primär an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die selbst mit den NEPS-Daten arbeiten und an weiterführenden Informationen zu entsprechenden Themen interessiert sind.

Zur NEPS Survey Paper Reihe
Seite 1  von  2 Erste vorherige [1] 2 nächste Letzte