Deutsch (Deutschland) en-US
Deutsch (Deutschland) en-US

  Tabea  Durda

Profile Avatar
Adresse:
Leibniz-Institut für Bildungsverläufe
Wilhelmsplatz   3
96047  Bamberg
Raum:
WP3/01.31
Arbeitseinheit:
Identifikation von Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung und Veränderung geringer Literalität und Numeralität bei deutschen Erwachsenen
Kontakt:
Telefon: +49 951 863-3463

Ausgewählte Publikationen

<p><span class="Title__Char">Wicht, A., <strong>Durda</strong>, T., Krejcik, L., Artelt, C., Grotlüschen, A., Rammstedt, B., & Lechner, C. M. (2020). Low literacy is not set in stone: Longitudinal evidence on the development of low literacy during adulthood. <em>Zeitschrift für Pädagogik.</em> Manuscript accepted for publication.</span></p><p><span class="Title__Char"><br data-mce-bogus="1"></span></p><p><span class="Title__Char"><strong>Durda</strong>, T., Gauly, B., Buddeberg, K.. Lechner, C., & Artelt, C. (2020). On the Comparability of Adults with Low Literacy across LEO, PIAAC, and NEPS. Methodological Considerations and Empirical Evidence. Large-Scale Assessments in Education. Manuscript accepted for publication.<br data-mce-bogus="1"></span></p><p> <br></p><p><strong>Durda,</strong> T., Artelt, C., Lechner, C., Rammstedt, B., & Wicht, A. (2020). Proficiency level descriptors for low reading proficiency among adolescents and adults: An integrative process model and application to the German National  Educational Panel Study (NEPS). <em>International Review of  Education,</em> <em>66</em>(2), 211-233. doi: 10.1007/s11159-020-09834-1<br></p><p> <br></p><p><strong>Durda</strong>, T., Wolter, I. & Artelt, C. (in prep.). <em>The relation between early childhood educator’s diagnostic sensitivity, language intervention and child’s receptive vocabulary in first grade.</em></p><p> <br></p><p><strong>Durda</strong>, T. (2015). Mit Qualitätsentwicklung kontinuierlich besser werden – Wie Führungskräfte elementarpädagogischer Einrichtungen diese Aufgabe erfolgreich managen. In: Skalla, S. (Hrsg.), <em>Handbuch für die Kita-Leitung</em>. Kronach: Wolters Kluwer.</p><p><br> <br> Ulber, D., <strong>Durda</strong>, T., Herkommer, C. & Strehmel, P. (2014). Voraussetzungen für den Transfer von Wissen aus Fortbildungen in Kita und Schule. In: <em>standpunkt: sozial, H.1/2014</em>, S. 155-161.</p><p><br> <strong>Durda</strong>, T. & Krüger, K. (2013). Verloren im Netz?! Medienkompetenzförderung bei Kindern und Jugendlichen. In: standpunkt: <em>sozial, H.2/2013</em>, S. 81-82.</p><p><br> <br> <strong>Durda</strong>, T. (2013). Die Meinung Ihrer Kinder ist uns wichtig. In: Paritätische Wohlfahrtsverband Hamburg e.V. (Hrsg.), <em>Qualitätsverfahren PQ-Sys® Kindertageseinrichtungen Hamburg</em>. Arbeitshilfe. Hamburg</p><p><br></p>

Ausgewählte Präsentationen

<p>Wicht, A., <strong>Durda</strong>, T., Artelt, C., Grotlüschen, A., Rammstedt, B., & Lechner, C. (2019). Predictors for ascents from or declines into low reading literacy in adulthood. Paper presented at paEpsy,  Leipzig.<br></p><p> <br></p><p><strong>Durda</strong>, T. (2017). <em>Einfluss der diagnostischen Kompetenz von ErzieherInnen auf die Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen und die Wortschatzentwicklung von Kindern.</em> Beitrag präsentiert auf der PAEPSY,  Münster.</p><p> <br></p><p><strong>Durda</strong>, T. (2016). <em>Zusammenarbeit mit Eltern in Kindertageseinrichtungen: Ein wirksamer Ansatz zur Sprachförderung?</em> Beitrag präsentiert auf der GEBF,  Heidelberg.</p>

Drittmittelprojekte

<p>GeLiNu - Identifikation von Risiko- und Schutzfaktoren für die Entwicklung und Veränderung geringer Literalität und Numeralität bei deutschen Erwachsenen</p><p><br></p><p>REACH - Reaching Young Adults with Low Achievement in Literacy</p>