Deutsch (Deutschland) en-US

Neuigkeitenarchiv

Neues Video-Tutorial zu NEPS-Daten veröffentlicht

15.10.2021

Zur visuellen Unterstützung und Ergänzung der Datenschulungen bietet das Forschungsdatenzentrum des LIfBi eine Reihe von Tutorials rund um die NEPS-Daten und die Datendokumentation an. Die Videos geben allgemeine Informationen zum Datenportfolio des Nationalen Bildungspanels und zu den Datenstrukturen der Scientific-Use-Files. Seit Kurzem steht ein neues Tutorial zur Verfügung, in dem zentrale Charakteristika der Scientific-Use-Files erläutert sowie Hinweise zu den Datenzugangsoptionen und den Anonymisierungsprozeduren gegeben werden. Wir wünschen viel Freude beim Schauen.

(mehr)

20 Jahre FDZ: Wie eine Initialzündung zum Erfolgsmodell wurde

12.10.2021

Vor 20 Jahren wurde das erste Forschungsdatenzentrum (FDZ) in Deutschland gegründet. Anlässlich dieses Jubiläums organisierte das KonsortSWD-Team am LIfBi eine wissenschaftliche Tagung, die als hybrides Format zeitgleich im Bamberger Spiegelsaal als auch online stattfand. Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft blickten dabei auf die Entwicklung der Forschungsdateninfrastruktur in den letzten 20 Jahren und diskutieren gemeinsam aktuelle Trends und Entwicklungspotenziale. Ein roter Faden der Veranstaltung waren Forderungen an die Politik, die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, um die Arbeit der Forschungsdatenzentren zu verbessern und Verknüpfungen zwischen bestehenden und neuen Datenbeständen zu erleichtern.

(mehr)

Update für Scientific-Use-File der Startkohorte 6 (Erwachsene) veröffentlicht

08.09.2021

Für die NEPS-Startkohorte 6 steht ab sofort ein Update der Daten als Version 12.0.1 für wissenschaftliche Analysezwecke zur Verfügung.

(mehr)

Update für Scientific-Use-File der Startkohorte 1 (Neugeborene) veröffentlicht

26.08.2021

Für die NEPS-Startkohorte 1 steht ab sofort ein Update der Daten als Version 8.0.1 für wissenschaftliche Analysezwecke zur Verfügung.

(mehr)

Von allein erziehenden Eltern und Bildungserfolg: Auszeichnung für Arbeit mit NEPS-Daten

19.08.2021

Die Kinder allein erziehender Väter haben den geringsten Bildungserfolg – das ist eines der Ergebnisse, die Wolfgang Ludwig-Mayerhofer, Nico Stawarz und Alexandra Wicht (Universität Siegen) in einer preisgekrönten Publikation herausgearbeitet haben. Die Arbeit untersucht, über welche bildungsrelevanten Ressourcen Jugendliche verfügen können, die in unterschiedlichen Familienkonstellationen aufwachsen. Sie basiert auf den umfangreichen Datensätzen des Nationalen Bildungspanels (NEPS) und wurde jetzt mit dem 2. Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze des Jahres 2020 ausgezeichnet.

(mehr)

Lebenszufriedenheit durch Corona-Auswirkungen deutlich gesunken

22.07.2021

Ältere Erwachsene standen mit Beginn der Corona-Pandemie immer wieder im Fokus der Aufmerksamkeit – als besonders gefährdete Risikogruppe, Höchstpriorisierte bei den Impfungen und bei der Diskussion um die Folgen sozialer Isolation. Mithilfe von Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) konnte nun erstmals differenziert nach Altersgruppen die Lebenssituation von Erwachsenen während des ersten Lockdowns in Deutschland untersucht werden, wobei insbesondere die Zufriedenheit und die Zukunftserwartungen von über 65-Jährigen betrachtet wurden. Es zeigt sich: Ältere teilen dieselben Sorgen, insbesondere darüber, dass die Kluft zwischen Arm und Reich weiter wächst. Ernsthafte Geldprobleme bei sich oder Nahestehenden erwarten ältere dagegen deutlich seltener als jüngere Jahrgänge.

(mehr)

Neuer Scientific-Use-File der Startkohorte 6 (Erwachsene) veröffentlicht

15.07.2021

Für die NEPS-Startkohorte 6 stehen ab sofort die neuen Daten der Version 12.0.0 für wissenschaftliche Analysezwecke zur Verfügung.

(mehr)

Erstes Datenpaket der Geflüchtetenstudie ReGES steht Forschenden jetzt zur Verfügung

09.07.2021

Mit der erstmaligen Veröffentlichung von Scientific-Use-Files (SUF) der Studie ReGES „Refugees in the German Educational System“ können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nun auf die Daten der ersten beiden von insgesamt sieben Erhebungswellen zugreifen und diese für eigene Auswertungen nutzen. Das Forschungsdatenzentrum des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (FDZ-LIfBi) erweitert damit sein Angebot und stellt die sorgfältig aufbereiteten Daten ab dem 9. Juli 2021 für wissenschaftliche Zwecke in unterschiedlichen Anonymisierungsgraden kostenlos und zusammen mit umfangreichem Dokumentationsmaterial auf der neuen Website www.reges-data.de zur Verfügung.

(mehr)

Methodische Praxis im Fokus: Rückblick auf die 6. NEPS-Konferenz

30.06.2021

Die 6. Internationale NEPS-Konferenz des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe (LIfBi) fand in diesem Jahr zwar erneut virtuell, dafür mit neuem Termin im Sommer und erstmals mit einem thematischem Schwerpunkt statt. Der Fokus der Konferenz am 8. Juni 2021 lag auf methodischen Innovationen in repräsentativen Bildungsstudien wie dem NEPS. Zudem wurde wieder der „NEPS Publication Award“ für hervorragende Arbeiten auf Basis der NEPS-Daten vergeben, er ging in diesem Jahr nach Berlin. Im Vorfeld der Konferenz bot das LIfBi außerdem einen Workshop zur Ableitung psychologischer Konstrukte aus Prozessdaten an, der auf großes Interesse stieß.

(mehr)

Digitale Weiterbildung erfährt durch Corona einen Schub – doch nicht alle profitieren gleichermaßen

15.06.2021

Die berufliche Weiterbildung hat sich in den ersten Monaten der Corona-Pandemie im Frühsommer 2020 stark gewandelt – digitales selbstgesteuertes Lernen wurde deutlich häufiger als vorher aus beruflichen Gründen genutzt. Von der stärkeren Nutzung digitaler Lernangebote profitieren jedoch nicht alle Beschäftigtengruppen gleich. Die Pandemie scheint die Polarisierung zwischen den Bildungsgruppen nicht verringert, sondern sogar noch verschärft zu haben. Zu diesem Schluss kommt die neueste Auswertung der Corona-Zusatzbefragung im Nationalen Bildungspanel.

(mehr)

Neuer Scientific-Use-File der Startkohorte 5 (Studierende) veröffentlicht

19.05.2021

Für die NEPS-Startkohorte 5 stehen ab sofort die neuen Daten der Version 15.0.0 für wissenschaftliche Analysezwecke zur Verfügung.

(mehr)

Call for Papers: Sonderheft von „Large-scale Assessments in Education“

15.04.2021

Die Zeitschrift „Large-scale Assessments in Education“ wird eine Sonderausgabe mit einem Schwerpunktthema zur Methodik von groß angelegten Längsschnittstudien in der Bildungsforschung veröffentlichen. Dafür werden Beiträge aus verschiedenen Disziplinen gesucht, die sich mit Methoden der Datenerhebung und -auswertung in Bildungsstudien beschäftigen. Die Ausgabe schließt inhaltlich an die 6. Internationale NEPS-Konferenz an, die im Juni 2021 vom Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) als virtuelle Konferenz ausgerichtet wird. Beiträge für die Sonderausgabe können bis zum 30. November 2021 eingereicht werden.

(mehr)

LIfBi sucht Leitung für neue wissenschaftliche Nachwuchsgruppe

17.03.2021

Im zweiten Halbjahr 2021 soll am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) eine neue wissenschaftliche Nachwuchsgruppe zum Thema „Outcomes of Education Across the Lifespan“ starten. Dazu sucht das Institut jetzt eine Leitung für die Gruppe. Bewerbungen werden bis zum 15.4.2021 entgegengenommen.

(mehr)

Neuer Scientific-Use-File der Startkohorte 1 (Neugeborene) veröffentlicht

12.03.2021

Für die NEPS-Startkohorte 1 stehen ab sofort die neuen Daten der Version 8.0.0 für wissenschaftliche Analysezwecke zur Verfügung.

(mehr)

Wie Corona zu einer neuen digitalen Spaltung in der Arbeitswelt beiträgt

11.03.2021

Videomeetings, Teamarbeitsplattformen und virtuelle Konferenzen sind spätestens seit dem Frühjahr 2020 aus dem pandemischen Arbeitsleben nicht mehr wegzudenken. Die Nutzung dieser vernetzten digitalen Technologien ist für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer inzwischen selbstverständlicher Teil ihres Arbeitsalltags. Aktuelle Auswertungen der Corona-Zusatzbefragung im Nationalen Bildungspanel (NEPS) geben nun Aufschluss darüber, welche Berufs- und Bildungsgruppen digitale Technologien im ersten Lockdown häufiger als vor der Pandemie genutzt haben. Die Daten zeigen aber auch, dass der pandemiebedingte Digitalisierungsschub nicht alle Beschäftigten erreicht hat und sogar zu einer neuen digitalen Spaltung der Erwerbsbevölkerung beiträgt, die lange über die Pandemie hinaus Bestand haben könnte. Hier gilt es, jetzt Steuerungsmaßnahmen zu ergreifen, fordern die Autorinnen und Autoren des Berichts.

(mehr)

6. Internationale NEPS-Konferenz: Call for Presentations

05.03.2021

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe veranstaltet am 8. Juni 2021 die 6. Internationale NEPS-Konferenz. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Konferenz auf der Weiterentwicklung der methodischen Praxis in bildungswissenschaftlichen Large-Scale Assessments. Dazu greifen die Keynote von Matthias von Davier (Boston College, USA) und eine Eröffnungspräsentation von Suzanne Jak (University of Amsterdam, NL) aktuelle Themen der Modellierung und Analyse komplexer Datenstrukturen auf. Abstracts für Konferenzbeiträge können bis zum 15. April 2021 eingereicht werden.

(mehr)

Erster „Call for Modules“ erfolgreich: Selbstwirksamkeit und Motivation, proaktives Verhalten im Beruf und Verschwörungsmentalität werden neue NEPS-Inhalte

04.03.2021

Der erste „Call für Modules“ im Nationalen Bildungspanel (NEPS) hat neue Erhebungsmodule erbracht. Damit fließen erstmals Inhalte in das Panel ein, die nicht aus dem NEPS-Netzwerk selbst stammen. Nach einer wissenschaftlichen Bewertung und ausführlichen Diskussion von 17 extern ausgearbeiteten Projektskizzen in verschiedenen Gremien wurden jetzt drei Vorschläge zur Übernahme in das NEPS ausgewählt. Die neuen Module „Selbstwirksamkeit für Motivationsregulation“, „Die innovative Lehrkraft – proaktives Verhalten in Berufen“ sowie „Verschwörungsmentalität und politische Deprivation“ ergänzen das Erhebungsprogramm des NEPS um aktuelle Inhalte, die für Fragestellungen verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen von hoher Relevanz sein dürften.

(mehr)

KonsortSWD am LIfBi startet mit Aufruf zu Förderanträgen

10.02.2021

Das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe (LIfBi) verantwortet im neu gegründeten Konsortium für die Sozial-, Verhaltens-, Bildungs- und Wirtschaftswissenschaften (KonsortSWD) seit Jahresbeginn mehrere Teilprojekte. KonsortSWD hat im Oktober 2020 als eines von neun Gründungskonsortien der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) seine Arbeit aufgenommen. Unter dem Motto „Gute Daten. Bessere Forschung!“ soll die bestehende Dateninfrastruktur zur Beforschung der Gesellschaft gestärkt, erweitert und vertieft werden. Das LIfBi startet in dem von ihm verantworteten Teilprojekt „Fördermittel FDM“ nun mit einem Aufruf, bis Ende April Bewerbungen für die Förderung von Datenmanagementprojekten einzureichen.

(mehr)

NEPS-Bericht Corona & Bildung zu "Lernen im Lockdown"

14.01.2021

Was hilft Schülerinnen und Schülern, das Lernen im Lockdown zu meistern? Mit dieser Frage beschäftigt sich die fünfte Auswertung der Corona-Zusatzbefragung im Rahmen des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Befragungen von 1.452 Eltern während des Lockdowns im Frühjahr 2020 und Kompetenztests und Befragungen aus dem Jahr 2018 liefern Daten, anhand derer der Stellenwert von Lesekompetenz, dem Interesse an den Lerninhalten und der Bereitschaft, sich beim Lernen anzustrengen, analysiert wurde.

(mehr)

Neuer FDZ-Newsletter „LIfBi data No. 8“ veröffentlicht

11.01.2021

Mit der neuen Ausgabe des Newsletter „LIfBi data“ möchte das FDZ allen Leserinnen und Lesern einen guten Start ins neue Jahr wünschen und über wesentliche Neuigkeiten aus dem Bereich des Forschungsdatenzentrums informieren.

(mehr)
Seite 1  von  1 Erste vorherige [1] nächste Letzte