Deutsch (Deutschland) en-US
Deutsch (Deutschland) en-US

Das NEPS-Netzwerk

Die Etablierung des Nationalen Bildungspanels und die diachrone (im Längsschnitt angelegte) Erforschung zentraler bildungswissenschaftlicher Fragestellungen können nur durch Integration theoretischer und methodischer Ansätze unterschiedlicher Disziplinen (Erziehungswissenschaft, Pädagogische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Bildungssoziologie, Bildungsökonomie, Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Armutsforschung, Kindheits- und Jugendforschung, Familienforschung, Geschlechterforschung, Migrationsforschung, Demografie, Kulturforschung, Umfrageforschung sowie Diagnostik und Testtheorie) erfolgen. Deshalb ist ein interdisziplinäres Konsortium von Forschungsinstituten, Forschergruppen und Forscherpersönlichkeiten zusammengeführt worden. Dabei werden die an verschiedenen Orten vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungen mit Längsschnittstudien miteinander verknüpft, um ein Exzellenznetzwerk zu bilden, das die zur Durchführung des Nationalen Bildungspanels notwendigen Aufgaben abdeckt:

Die Arbeitsweise des NEPS-Netzwerkes ist in einer Geschäftsordnung geregelt. Die vollständige Geschäftsordnung der Jahresversammlung, der Mitarbeitervollversammlung und des Netzwerkausschusses des Nationalen Bildungspanels (NEPS) zum Download finden Sie hier.

Die Geschäftsordnung gilt im Rahmen der NEPS-Netzwerkcharta (zum Download).

Nachstehend alle die Netzwerkcharta zeichnenden NEPS-Netzwerkpartner (an der Otto-Friedrich-Universität und außerhalb):

 
Jutta Allmendinger
Silke Anger
Cordula Artelt
Christian Aßmann
Hans-Peter Blossfeld
Wilfried Bos
Sandra Buchholz
Claus H. Carstensen
Hartmut Ditton
Henriette Engelhardt-Wölfler
Michael Gebel
Frank Goldhammer
Guido Heineck
Monika Jungbauer-Gans
Frank Kalter
Corinna Kleinert
Eckhard Klieme
Olaf Köller
Cornelia Kristen
Wolfgang Ludwig-Mayerhofer
Kai Maaz
Nele McElvany
Reinhard Pollak
Susanne Rässler
Ilona Relikowski
Marc Rittberger
Hans-Günther Roßbach
Hildegard Schaeper
Thorsten Schneider
Heike Solga
Petra Stanat
Ludwig Stecher
Olaf Struck
Ulrich Trautwein
Jutta von Maurice
Sabine Weinert

Die Jahresversammlung des NEPS

Zentrales Gremium des NEPS-Netzwerks ist die „Jahresversammlung des Nationalen Bildungspanels“, die einmal im Jahr zusammentritt und aus den Mitgliedern des Direktoriums des LIfBi, zeichnenden Netzwerkpartnern sowie den gewählten Mitarbeitervertretern besteht. Im Zentrum der Beratungen der Jahresversammlung stehen die langfristige strategische Ausrichtung des NEPS sowie die Planung des Forschungs- und Serviceprogramms des NEPS, die der Direktor dem wissenschaftlichen Beirat zur Stellungnahme und dem Kuratorium zur Beschlussfassung vorlegt.

Stimmberechtigte Mitglieder der Jahresversammlung sind:
 

a) die Mitglieder des Direktoriums des LIfBi,
b) alle die Netzwerkcharta zeichnenden NEPS-Netzwerkpartner der Otto-Friedrich-Universität Bamberg,
c) alle die Netzwerkcharta zeichnenden NEPS-Netzwerkpartner der Kooperationspartner außerhalb der Otto-Friedrich-Universität Bamberg,
d) sowie die gewählte Mitarbeitervertretung.
 

Der Netzwerkausschuss des NEPS

 

Der Netzwerkausschuss berät zu aktuellen und mittelfristigen Fragen der Forschungs- und Servicearbeit des NEPS. Er beschäftigt sich ebenfalls mit kontroversen Aspekten der Umsetzung der Forschungs- und Serviceplanung des NEPS.

Der Netzwerkausschuss umfasst:

•    die Mitglieder des Direktoriums des LIfBi,
•    den gewählten Vorsitzenden der Jahresversammlung sowie dessen Stellenvertreter
•    die gewählten Vertreter der Netzwerkpartner sowie
•    die gewählten Mitarbeitervertreter.   

 

Auf der 3. Jahresversammlung am 16. Februar 2016 wurden die Vorsitzenden der Jahresversammlung neu gewählt:

•    Vorsitzender: Seit 1.4.2017 ist die Position der bzw. des Vorsitzenden vakant.
•    Stellvertretender Vorsitzender: Thorsten Schneider, Universität Leipzig

Diese beiden Personen führen die Jahresversammlung, laden zu ihr ein und organisieren sie. Außerdem gehören sie qua Amt dem Netzwerkausschuss an.

Im Rahmen der 3. Jahresversammlung wurden weiterhin folgende Personen in den Netzwerkausschuss gewählt:

•    Cordula Artelt, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
•    Claus H. Carstensen, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
•    Cornelia Kristen, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
•    Olaf Köller, Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik
•    Monika Jungbauer-Gans, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung Hannover
•    Heike Solga, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung

Die Mitarbeitervollversammlung des NEPS

Stimmberechtigte Mitglieder der Mitarbeitervollversammlung sind alle Mitarbeiter des Instituts (LIfBi-Mitarbeiter) sowie alle Mitarbeiter der Netzwerkpartner an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und bei den Partnern mit bestehendem Kooperationsvertrag (Netzwerk-Mitarbeiter), sofern diese Mitarbeiter aktiv in das NEPS eingebunden sind.