Deutsch (Deutschland) en-US
Deutsch (Deutschland) en-US

Stichprobenziehung, Gewichtung und Imputation

Die Hauptintention der Gruppe „Stichprobenziehung, Gewichtung und Imputation“ ist es, den Vertretern der acht Etappen sowie der fünf Säulen des Nationalen Bildungspanels mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, um methodische Probleme zu lösen. Hierzu gehört die Unterstützung bei methodischen Fragen wie der Auswahl mit unterschiedlichen Wahrscheinlichkeiten, der Behandlung von Antwortverweigerung oder der Entwicklung von Design- und Hochrechnungsgewichten. Zunächst wird für dieses Team daher die Unterstützung bei der Vorbereitung und der Durchführung der Datenerhebung im Vordergrund stehen. Dazu gehören die Definition und Erarbeitung klarer Abgrenzungen der Grundgesamtheiten für die einzelnen Kohorten gemeinsam mit den Erhebungsinstituten und den betroffenen Etappen, die Erarbeitung der Stichprobenpläne für die einzelnen Kohorten gemeinsam mit den Erhebungsinstituten und den betroffenen Etappen, die Erarbeitung von Oversampling-Verfahren für spezielle Gruppen insbesondere solche mit Migrationshintergrund, die Entwicklung und Bereitstellung von Designgewichten, die Begleitung der Durchführung der Erhebung und der Feldarbeit durch die Erhebungsinstitute, die Sicherung der Survey Qualität und die Erstellung von Qualitätsberichten zu den einzelnen Erhebungen und Kohorten.

Die statistische Beratung der Arbeitsgruppen bei Fragen zur Datenanalyse insbesondere zur Imputation, Gewichtung sowie Verweildauer- und Panelanalysen unter Berücksichtigung komplexer Muster unvollständiger Daten wird im Verlauf der Studie mit wachsender Datenverfügbarkeit das Hauptgewicht der Arbeit des Methoden-Teams einnehmen.

Anfragen an das Methodenteam bitte an methoden(at)lifbi.de richten.


Unter besonderer Mitwirkung von: