Deutsch (Deutschland) en-US
Deutsch (Deutschland) en-US

Neuigkeitenarchiv 2011

Main Release des Scientific Use Files der NEPS-Startkohorte 6 - Bildung im Erwachsenenalter und lebenslanges Lernen

23.12.2011

Wir freuen uns, den ersten Main Release von Daten der NEPS-Startkohorte 6 „Bildung im Erwachsenenalter und lebenslanges Lernen“ veröffentlichen zu können. Die Startkohorte 6 ist eine repräsentative Stichprobe der Bevölkerung in Deutschland, die im erwerbsfähigen Alter ist. Für diese wurden sowohl Lebensverlaufsdaten über Bildungs- und Erwerbsverläufe, als auch Daten über den Kompetenzerwerb erhoben. Diese Daten decken die gesamte Bandbreite von Bildungsaktivitäten und Lernprozessen (formale, nicht-formale und informelle Bildung), Entscheidungen, die zu ihrer Beteiligung führen und der bisherige Lebensverlauf der Befragten (insbesondere die Bildungs- und Erwerbsgeschichte, regionale Mobilität, Partnerschaften sowie Kinder) ab.

(mehr)

NEPS blickt auf ereignisreiches Jahr zurück

21.12.2011
Die NEPS-Weihnachtsfeier am 13. Dezember nahm Projektleiter Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Peter Blossfeld zum Anlass, dem gesamten NEPS-Team für die engagierte Zusammenarbeit zu danken.
(mehr)

Workshop „Analysis of Incomplete Data Sets“

21.12.2011
Am 19. und 20. Dezember hielt Ph.D. Tenko Raykov von der Abteilung “Measurement & Quantitative Methods” der Michigan State University, USA, einen Workshop zur Behandlung von fehlenden Werten.
(mehr)

Teilnahme an 14. EMSE-Fachtagung in Solingen

20.12.2011
Am 01. und 02. Dezember 2011 haben die Geschäftsführung und die Erhebungskoordination des Nationalen Bildungspanels an der 14. EMSE-Fachtagung in Solingen teilgenommen.
(mehr)

Besuch aus Japan am NEPS

13.12.2011
Prof. Yoshiaki Yanagisawa von der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kagawa in Takamatsu, Japan, informierte sich am 12.12.2011 in Bamberg über das Nationale Bildungspanel.
(mehr)

Informationsveranstaltungen für Grundschulen in den Kultusministerien

05.12.2011
Die Veranstaltungen für Grundschulvertreterinnen und -vertreter der Pilotstudie in ersten Klassen hatten zwei wesentliche Zielsetzungen. Einerseits sollte umfassend über Inhaltliches und den organisatorischen Ablauf der Studien in Grundschulen informiert werden, andererseits sollten im Austausch mit den Schulvertreterinnen und -vertretern Erkenntnisse gesammelt werden, an welchen Stellen weitere Verbesserungen für möglichst reibungslose Abläufe möglich sind. Durch den ausgesprochen konstruktiven Dialog im Rahmen der Veranstaltungen konnten bereits jetzt wichtige Anregungen für die Haupterhebung gewonnen werden.
(mehr)

Die NEPS-Studie stößt bei Bayerischen Lehrer- und Lehrinnenverband auf reges Interesse

05.12.2011

Dr. Jutta von Maurice stellte bei der Sitzung des Bezirksausschusses Oberfranken des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) in Baiersdorf bei Altenkunstadt die NEPS-Studie vor.

(mehr)

Prof. Fabrizio Bernardi vom European University Institute zu Gast in Bamberg

30.11.2011
Im Rahmen des Forschungskolloquiums hielt Prof. Fabrizio Bernardi vom European University Institute, Florenz (Italien), am 29. November 2011 einen Gastvortrag zum Thema “Compensation and imperfect information in educational transitions: Do previous school results influence future education choices depending on the social backgrounds of students?”.
(mehr)

Prof. Götz Rohwer hält eine Vorlesungsreihe über statistische Methoden der soziologischen Bildungsforschung

25.11.2011

Prof. Götz Rohwer hält sich in der Zeit von November 2011 bis Februar 2012 als Gastwissenschaftler im Nationalen Bildungspanel auf. Er ist Professor für sozialwissenschaftliche Methodenlehre und Statistik an der Ruhr-Universität Bochum.

(mehr)

Reger Austausch zwischen Prof. Tippelt und Dr. Schmidt-Hertha mit dem NEPS über die Konzeption und Messung von Kompetenzen im höheren Lebensalter

23.11.2011
Als Gastredner hielten Prof. Tippelt und Dr. Schmidt-Hertha einen interessanten Vortrag über die CiLL-Studie, bei der Kompetenzmessungen bei Personen im Alter zwischen 66 und 80 Jahren im Fokus stehen. Die CiLL-Studie (Competencies in later life) wird gemeinsam vom DIE (Deutschen Institut für Erwachsenenbildung) und der Ludwig-Maximilian-Universität München unter Leitung von Prof. Dr. Rudolf Tippelt, Prof. Dr. Dieter Gnahs und Dr. Bernhard Hertha-Schmidt durchgeführt. Gefördert wird die Studie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
(mehr)
Seite 1  von  8 Erste vorherige [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste Letzte